Labor Übertragungstechnik

Veranstaltung: 6. Semester ET/IT
Raum: T1.4.01 Pool A
+49 7231 28-6646
Telefon:
Betreuer: Prof. Dr.-Ing. F. Niemann
Dipl.-Ing. (FH) F. Becker


 
Die Laborumgebung

Das Labor Übertragungstechnik wird im PC-Pool durchgeführt und umfasst drei Themengebiete:
  • Amplitudenmodulation
  • Transmission Control Protocol, TCP
  • Digitale Modulationsverfahren
Das Themengebiet TCP wird anhand der Software OPNET IT Guru untersucht, die es erlaubt, das Zusammenspiel von Netzen, Netzkomponenten, Servern und Anwendungen zu analysieren und zu optiemieren.
Die beiden anderen Themengebiete werden mit Hilfe von MATLAB / Simulink untersucht.

Homepage The MathWorks

Arbeitsaufwand

Der für das Labor im Modulhandbuch ausgewiesene Arbeitsaufwand beträgt
  • Labor: 15 Sem.-Stunden (= 11,25 Zeitstunden)
  • Eigenstudium: 22,5 Stunden
und bezieht sich auf einen "Standardstudierenden" mit entsprechenden Vorkenntnissen aus dem bisherigen Studium.


Achtung:

Wenn Sie am Labor Übertragungstechnik teilnehmen möchten, müssen Sie sich zu Beginn des Semesters über die Seite "Anmeldung zu den Laboren" in Aktuelles@Studienbetrieb elektronisch zur Teilnahme an dem Labor verbindlich anmelden.

Alle nachfolgend aufgeführten PDF-Dokumente und die jeweiligen Projektdateien sind nur nach Angabe eines Passwortes ladbar. Das aktuell gültige Passwort wird in den zugehörigen Veranstaltungen mitgeteilt.

Eine sorgfältige Vorbereitung ist Voraussetzung für die Teilnahme an den Laborversuchen. Ihre Vorbereitung und die von Ihnen zu bearbeitenden Vorbereitungsaufgaben werden während des Labornachmittags stichprobenartig abgeprüft.

Anleitungen: Laborversuch 1:
Amplitudenmodulation
Laborversuch 3:
Digitale Modulationsverfahren
Laborversuch 2:
OPNET - TCP
Dateivorgaben: Matlab/Simulink Lösungstabelle
Versuchsteil DVB-C
OPNET Modelle
Lösungstabelle
Allgemeines: Labor-Termine Wichtig:
Organisatorisches
Vorlesung Übertragungstechnik
Vorlesung Kommunikationsnetze
Labor Übertragungstechnik im Studienplan
Sonstiges: